HämmerTrupp – Wir sind die Stimme
VÖ: 22.09.2017 via MetalSpiesser Records

„… Seid ihr bereit? …“

Lange – sehr lange- war es ruhig um die 1997 gegründete südtiroler Deutschrock Band HämmerTrupp. Von 2005 bis 2010 pausierten die Musiker aus Lana quasi, bis es 2011 dann zur Reunion kam.

Line-Up:
Patrick (Sozzi) – Gesang
Markus (Magge) – Gitarre
Martin (Tschampi) – Bass
Hannes (Hons) – Schlagzeug

Im Juni 2012 erschien mit Hart am Limit das erste richtige Album und zum Ende des selben Jahres wurde als weiteres die Single Legenden der Angst mit zwei Songs veröffentlicht.

Das kommende neue Album Wir sind die Stimme lag uns bereits im letzten Jahr vor, allerdings gab es bisher kein Release, denn die Scheibe sollte nicht aus irgendeiner Pflicht heraus erscheinen. Den Jungs war es wichtig, eine Platte abzuliefern, die den eigenen Qualitätsansprüchen entspricht.

Im Frühjahr 2017 haben sie einen Plattenvertrag bei dem Independent Label MetalSpiesser Records unterschrieben, worunter das Album im September diesen Jahres erscheinen wird.

Bei der langen Zeit im Studio sind elf neue Songs entstanden, dazu gibt es die beiden Tracks der 2012 veröffentlichten Single Legenden der Angst als Bonus oben drauf.

Musikalisch ist einiges dabei: von rockig-hart bis nachdenklich-langsam. Nicht nur hier hat sich die Band weiter entwickelt, sondern auch inhaltlich. Die Texte, bei denen dieses Mal alle Bandmitgliedern mitgewirkt haben, handeln von den unterschiedlichsten Situationen im Leben: vom lieben Geld, über die Liebe bis hin zum Feiern, ist alles dabei.


Tracklist:

  1. HämmerTrupp
  2. Das liebe Geld
  3. Wie lange noch
  4. Der Neid
  5. Leben
  6. Dein wahres Ich
  7. Wir sind die Stimme
  8. Ganz Unten
  9. Lauf
  10. Ich folge dir
  11. Lasst uns feiern
  12. Dem Ende nah
  13. Legenden der Angst

„HämmerTrupp“ haben harte Zeiten hinter sich, viel Scheiße fabriziert, sich manchmal verlaufen, aber dennoch immer das Ziel vor Augen gehabt. Nicht immer wurden die Musiker akzeptiert, ihre Freundschaft aber gab ihnen die Kraft, stets weiter zu machen. Schon früh haben sie festgestellt, dass es die Musik ist, die sie verbindet. Ein wirklich sehr autobiografischer Song zum Start.

Geld regiert die Welt- ein Umstand, dem sich der zweite Titel „Das liebe Geld“ widmet. Amüsant im Mid- Tempo anzuhören. Bereits am 25.08.2017 wurde zu dem Song ein VIDEO auf Youtube veröffentlicht.

„ … Welche Zukunft haben Kinder? … Ist das der Sinn des Lebens? …“ In dem sozialkritischen „Wie lange noch“ stellt man sich genau diesen Fragen:

„ … Wie lange noch siegt die Gier über die Vernunft,
in den Augen brennt die Sehnsucht nach Gerechtigkeit. …“

Wem gibt es das Recht, über das Leben von anderen zu urteilen? Nur wer dessen Schuhe an hatte und dessen Weg gegangen ist, kann sich eventuell dies anmaßen. Alle anderen sollten sich um ihr eigenes Leben kümmern. „… Vom Ego gesteuert, von der Missgunst getrieben…“ eine herrliche Mittelfinger – Textpassage aus dem längsten Song „Neid“ (4.38 Minuten). Eine ruhige Nummer mit eingängiger Melodie durch Akustikgitarre.

Auch hinter dem nachfolgenden Track „Leben“ verbirgt sich eine eindeutige Botschaft: Jeder sollte sein Leben genau so leben, wie er/ sie es will. Jeder sollte tun, was ihm/ ihr gefällt, egal was andere über einen denken oder sagen. Und manchmal muss man auch mal was riskieren.

„Dein wahres Ich“ startet zunächst mit einer eher ruhigen Melodie, steigert sich dann aber mit knallharten Rhythmen und bringt auch eben solch eine knall harten Ansage mit sich.

Der namensgebende Track des Albums „Wir sind die Stimme“ zeichnet sich vor allem durch die abwechslungsreichen Gitarren aus. Inhaltlich hagelt es Kritik an die Vertreter der verlogenen Gesellschaft. HämmerTrupp brechen ihr Schweigen, wollen nicht länger zusehen, bezeichnen sich als Stimme des Volkes und rufen dazu auf, aktiv zu werden. Trotz der kritischen Thematik ist der Song sehr melodisch und rhythmisch.

„Ganz Unten“ beschreibt eine verflossene Liebe – mehr Infos bedarf es hier nicht.

Die Ballade „Lauf“ ist ein wirklich schöner und ruhiger Titel, der dazu aufruft, aus dem Alltagstrott auszubrechen und das Glück nicht zu versäumen. Der Song wird Refrain mit mehrstimmigem Gesang etwas schneller, was für eine gelungene Abwechslung sorgt. Das Ende allerdings kommt ziemlich aprupt und unerwartet.

„Ich folge dir“ ist eine fröhliche gute Laune Nummer unter der Thematik der Freundschaft.

Beim temporeichen Song „Lasst uns feiern“ ist der Name Programm und man möchte am liebsten direkt die Kumpels zur nächsten Party einladen.

Das Ende des neuen Longplayers wird mit dem ersten Bonussong „Dem Ende nah“ eingeläutet- passenderweise an den Schluss gesetzt. Anfangs führt der Titel den Hörer jedoch erst einmal in die Irre. Das Ende der Welt wird hier zwar besungen, aber es ist halt eben noch nicht nahe genug. Auch die eher fröhliche Atmosphäre, die hier aufkommt, passt keineswegs zu einer Weltuntergangsstimmung – ein gelungener Kontrast.

Über die „Legenden der Angst“ wird im letzten Stück gesungen. Ein schwungvoller Ausklang mit schnellen Gitarren über die Ängste, die tief in uns stecken.
Die meisten unserer Ängste sind aus Legenden entstanden, aus Märchen, die uns in der Kindheit erzählt wurden- aber nicht alle sind wahr! 😉

„… Aus dem Schatten an deiner Wand,
wird ein Dämon im nächtlichen Gewand.
Und mit seinem hämischen Gelächter
weckt er die Gedanken an den Todeswächter. …“


Fazit:
Es hätte nicht sein müssen, dass sich HämmerTrupp so viel Zeit mit der Veröffentlichung ihres neuen Albums lässt und es bleibt zu hoffen, dass sie nicht wieder für so eine lange Zeit von der Bildfläche verschwinden.

Wir sind die Stimme ist ein durchweg gelungenes starkes Album, welches garantiert den Weg in so manches Musikzimmer finden wird.

Perli
AGF- RADIO

Website
www.haemmertrupp.net
www.facebook.com/HaemmerTrupp