Herzlos – Schwarz Weiss Neon
VÖ: 11.05.2018 via Laute Helden SPV

„… Wir schafften’s, dass in jeder Ecke Deutschlands Herzlos lief!…“

Im Zehnjährigen Bandjubiläum veröffentlicht die Rheinland Pfälzische Band Herzlos ihr fünftes Studioalbum, welches mit elf neuen und drei neu aufgenommenen Songs im Mai seinen Geburtstag feiert!

Aufgenommen wurde Schwarz Weiss Neon im Emproad Studio in Winnweiler im Donnersbergkreis in Rheinland-Pfalz.

Wir hatten die große Ehre, bereits Anfang Januar in die kommende Scheibe reinzuhören um uns ein fundiertes Urteil zu bilden und präsentieren euch hier exklusiv die ersten Eindrücke und Informationen.

 Herzlos Teaser 2018

Bandbesetzung:
Marvin – Gesang
Oliver – Gitarre, Gesang
Alex – Schlagzeug
Christoph – Bass
Andrew – Gitarre, Gesang

Diskografie:
Volldampf Voraus (2011)
ZweiPunktnull (2012)
Masterplan (2013)
Live @ Irish House (2014)
Zweifler & Gewinner (2016)


Tracklist:

  1. Heiligenschein
  2. Du bist das Gift
  3. Schwarz Weiss Neon
  4. Aus anderem Holz
  5. In dieser Nacht
  6. Platin
  7. Ich bleibe hier
  8. Ohne Fehl und Tadel
  9. Statuen aus gold
  10. Alter neuer Glanz
  11. Panorama
  12. Herzenssache
  13. Du und Ich
  14. Saufen für den Regenwald

„Heiligenschein“ beginnt zunächst mit einem knapp einminütigem instrumentalen Intro. Als dann Marvin mit seinem Gesang einsetzt, staunt man nicht schlecht, mit welchem Tempo er uns den Text um die Ohren brüllt. Zudem hat man das Gefühl, dass seine Stimme weiter gereift ist und jetzt noch rauchiger und rotziger klingt, wie sonst.

Auch die beiden folgenden Songs „Du bist das Gift“ und der Titeltrack „Schwarz Weiss Neon“, der mit 5.11 Minuten der längste Track ist, fallen durch brachialen Sound und angezogenes Tempo auf. Ich darf jetzt schon verraten, dass am 06.04. ein Video zum Song „Du bist das Gift“ veröffentlicht wird.

An vierter Stelle kommt der von mir heiß ersehnte typische Herzlos Song! Eine Nummer, die es einem leicht macht, diese Band zu lieben! Mit Abstand von hier bis Moskau mein absoluter Favorit!

„… Ja wir waren niemals nur der Ast im Wind,
weil wir seit 2008 nicht zu brechen sind.
10 Jahre mit dem Herz voraus, ihr macht uns stolz.
Ihr seid wie wir geschnitzt Aus anderem Holz. …“

„In dieser Nacht“ lässt vom ersten Ton an den Fuß tanzen. Sehr rhythmisch gehalten erzählt der Track vom Seitensprung- nach dem kein Kuss mehr so sein wird, wie früher. Und auch hier bestätigt es sich wieder: jeder Seitensprung kommt irgendwann an’s Licht, schlimm nur, wenn gleiches mit gleicher Münze zurück gezahlt wird.

Es ist nicht alles Gold was glänzt, oftmals trügt der Schein- ein Sprichwort, welches in aller Munde bekannt ist. „Platin“ ist eine Abrechnung mit allen, wo die Musik nur noch Nerbensache ist und es nur noch um Reichtum geht. Textpassagen wie „… Ja ihr habt es hoch geschafft, weil der Fan für euch den Abwasch macht. …“ oder „…da wo’s an den Texten haperts, wird mit Chören überlagert…“ könnten eindeutige Seitenhiebe sein, wen die Band da allerdings mit ansprechen will, sei dahin gestellt. Rock’n Roll für Rockefeller- wobei ich persönlich hier den Rockefeller als Synonym für Quacksalberei und Größenwahn deute.

„Ich bleibe hier“ folgt, bevor es mit „Ohne Fehl und Tadel“ weiter geht. Wer kennt es nicht: keine Hausaufgaben gemacht, Sechsen verbrennen und Vieren feiern, nie in der ersten Reihe sitzen oder an die Tafel gehen, Nachsitzen war die Königsdisziplin und immer Vollgas Richtung Schulverweis. Blaue Briefe wurden abgefangen und DOCH: auch aus uns ist was geworden! Ich glaube ja, so eine Phase muss jeder mal durchlebt haben, um zu lernen und um es besser zu wissen und zu machen. Herrlich amüsanter Text mit leichter Melodie und coolen Rhythmen.

„Statuen aus gold“ klingt anfänglich etwas gequält, ähnlich wie der Versuch, einen anständigen Ton aus der Trompete raus zu drücken. Nach etwa einer Minute kommt man richtig rein in den Song und kann sich mit den abwechselnden Tonfolgen gut anfreunden.

Mit 3.01 Minuten schließt sich der kürzeste Titel an. Die Messsage hier:„… Du musst dein Glück schon selber fangen, da hilft kein Warten und kein bangen. … Verhelf dir selbst zu Altem neuem Glanz. …“. Man bekommt im Leben nichts geschenkt und auch nichts gut portioniert auf dem Silbertablett serviert. Das heißt im Klartext: wenn mal wieder was nicht klappt und man scheitert, nicht groß nachdenken sondern einfach weiter gehen! Fehler machen ist okay, aber muss sie sich auch selbst eingestehen können. Davon laufen funktioniert sowieso nicht.

Sehr melodisch, fast schon episch geht es mit „Panorama“ weiter. Die Nummer ist ein weiterer persönlicher Favorit, der voll ins Herz trifft und einen auf eine ganz besondere Art und Weise berührt. Das haben die Jungs aus Eulenbis einfach drauf!

„Herzenssache“ aus dem Jahr 2013 vom Album Masterplan ist natürlich ein alt bekannter Kracher, doch wooow, diese Neuaufnahme steht dem Song richtig gut. Die Nummer ist eine Huldigung an alle Fans und sollte unlängst jedem vertraut sein!

Und auch „Du und Ich“ (2012 ZweiPUNKtNull) sowie „Saufen für den Regenwald“
(2011 Volldampf voraus) präsentieren sich in einem völlig neuen Gewand- auch hier bleibt nicht viel zu sagen, außer: alles richtig gemacht!


Fazit:

„… Ein Jahrzehnt ist rum wir konnten vieles lernen,
jetzt stehen wir hier mit euch und greifen nach den Sternen! …“

Kraft- und druckvoll- melodisch und brachial zugleich, kein typischer Deutschrock und für viele, einschließlich mir, sicherlich unerwartet. Hier hat ein ordentlicher Sprung auf der Professionalitäts- Leiter weit nach oben stattgefunden- einen so gewaltigen Sprung hab ich ehrlich gesagt nicht erwartet.

Im ersten Eindruck hört sich Marvin ein bisschen fremd an und auch die ersten Songs waren anfangs etwas befremdlich. Aber: Stillstand ist Rückstand, nur wer sich weiter entwickelt, kann voran kommen. Und je öfter die Songs im Player rotieren, desto mehr verinnerlicht man den Sound, die Texte und erkennt Herzlos!

Vorbestellbar ist das neue Album Schwarz Weiss Neon, welches als normale CD und auch als auf 333 Stück limitierte Fanbox erscheint, ab dem 23. März – unbedingt im Kalender markieren!
Inhalt Fanbox: Sprühschablone, Fahne, Autogrammkarte, Sticker und Plektren.

Das ist nur Krach und Lärm? Aber genau das, was wir brauchen!
10 Jahre mit dem Herz vorraus
Perli
AGF- RADIO